GUT GEREGELT – EINFACH GOLFEN

Wie in jeder anderen Sportart verfügt auch der Golfsport über ein Regelwerk. Gut, wenn Sie Bescheid wissen! Denn regelkonformes Verhalten auf dem Platz dient: Ihrer eigenen und der Sicherheit anderer Spieler | einem zügigen Spiel | einem sportlich fairen Miteinander.

Sicher auf die Runde

Ein nicht zu unterschätzender Bestandteil des Golfspiels ist die Etikette. Keine Sorge: Hinter dem Begriff verbirgt sich nicht eine strikte Kleiderordnung. Golf-Etikette zielt auf ein sicheres, zügiges und vor allem faires Spiel ab. In ihrem Zentrum stehen Verhaltensweisen: zur Sicherheit und Rücksichtnahme | zum Vorrecht auf dem Golfplatz | zur Schonung der Anlagen.

Mit der Form konform – Etikette im Überblick

  • Bewegen Sie sich nicht, sprechen oder stehen Sie nicht seitlich oder hinter einem Spieler, der einen Schlag ausführt!
  • Rufen Sie stets laut “Fore”, wenn Ihr Ball versehentlich in die Richtung eines anderen Spielers fliegt! Spielen Sie nicht, bevor die Gruppe vor Ihnen außer Reichweite ist!
  • Achten Sie auf den Spielverlauf!
  • Stellen Sie Ihren Trolley / Ihr Golfbag vor Betreten des Grüns stets in Richtung des nächsten Abschlags ab!
  • Notieren und gleichen Sie Ihre Ergebnisse erst am nächsten Abschlag ab!
  • Machen Sie Ihre Probeschwünge grundsätzlich am Rand des Abschlags!
  • Legen Sie herausgeschlagene Grasnarben (“Divots”) stets zurück und treten Sie diese ordentlich fest!
  • Entfernen Sie stets Ihre Balleinschlaglöcher auf dem Grün (“Pitchmarken”)!
  • Treten Sie nicht auf die Puttlinie eines anderen Spielers – achten Sie hierauf besonders beim Markieren Ihres Balles!
  • Legen Sie auf dem Grün den Flaggenstock vorsichtig auf den Boden!
  • Vergessen Sie nicht, Ihre Fußspuren im Bunker zu harken!
  • Betreten Sie einen Bunker immer von der flachen Seite!
  • Laufen Sie mit Ihrem Trolley nicht zwischen Grün-Bunker und Grün hindurch!

Nach den Golfregeln kann ein Spieler wegen eines schwerwiegenden Etiketteverstoßes disqualifiziert werden! [Regel 33-7 | Etikette]

Regelgerecht einfach – die wichtigsten Golfregeln auf einen Blick

  • Achten Sie darauf, zwischen den Abschlagsmarkierungen oder höchstens bis zu zwei Schlägerlängen hinter der gedachten Linie zwischen den Abschlagsmarkierungen abzuschlagen und nicht davor! [Regel 11-4.b]
  • Verbessern Sie nicht die Lage Ihres Balles, den Raum Ihres Stands, Schwungs oder Ihre Spiellinie, indem Sie irgendetwas Befestigtes oder Angewachsenes bewegen, biegen oder brechen! [Regel 13-2]
  • Berühren Sie vor Ihrem Abschlag nicht mit dem Schläger den Boden im Bunker oder die Wasseroberfläche im Wasserhindernis! [Regel 13-4]
  • Bessern Sie vor dem Schlag nur Balleinschlaglöcher und alte Locheinsätze auf Ihrer Puttlinie aus, nicht aber auch andere Beschädigungen oder Spike-Abdrücke! [Regel 16-1.c]
  • Zählen Sie auch einen Luftschlag als Schlag! [Erklärung “Schlag” | Regel 6-6]
  • Kündigen Sie Ihren Mitspielern einen provisorischen Ball vorher an! [Regel 27-2.a]
  • Wenn Sie erklären, Ihr Ball ist unspielbar, beachten Sie Regel 28!
  • Droppen Sie bei strafloser Erleichterung innerhalb einer Schlägerlinie vom nächstgelegenen Punkt der Erleichterung und nicht innerhalb zweier Schlägerlängen vom Ball! [z. B. Regel 24-2.b | 25-1.b | 20-6 | 20-7]
  • Wenn Ihr Ball verloren oder im Aus ist, beachten Sie Regel 27!
  • Droppen Sie Ihren Ball an der richtigen Stelle, wenn Sie Ihren Ball in einem Wasserhindernis nicht spielen möchten oder können! [Regel 26-1 | 20-6 | 20-7]
  • Nehmen Sie nicht ohne Bezug auf eine Golfregel Erleichterung in Anspruch! [Regel 20-6 | 29-7 | 18-2]
  • Achten Sie darauf, bei strafloser Erleichterung – zum Beispiel bei Boden in Ausbesserung oder bei unbeweglichen Hemmnissen – exakt den “nächstgelegenen Punkt der Erleichterung” zu bestimmen und nicht die “nächst angenehmste” Stelle! [Regel 24-2.b | 25-1.b | 20-6 | 20-7]
  • Bedienen Sie nicht den Flaggenstock ohne Aufforderung! [Regel 17 | 17-2.b]
  • Regelverstöße ziehen Strafschläge nach sich!

Flott und fair – das zügige Spiel

  • Beachten Sie die Devise: “Langsam am Ball, schnell zum Ball”!
  • Vermeiden Sie zu viele Probeschwünge!
  • Überlegen Sie bereits beim Laufen zum nächsten Ball, welchen Schläger Sie nehmen werden!
  • Bereiten Sie sich schon auf Ihren Schlag vor, noch während ein anderer Spieler an der Reihe ist!
  • Spielen Sie lieber einmal zuviel als einmal zu wenig einen “provisorischen Ball”, wenn Sie nicht sicher sind, dass Sie Ihren Ball finden werden!
  • Lassen Sie Ihren Trolley nicht weit entfernt vom zu schlagenden Ball stehen, damit Sie nicht hin- und herlaufen müssen!
  • Schauen Sie dem Schlag Ihres Mitspielers zu, damit Sie mithelfen können, seinen Ball schneller zu finden!
  • Helfen Sie Ihrem Mitspieler stets beim Suchen seines Balles (max. Suchzeit 5 Minuten)!
  • Lassen Sie frühzeitig durchspielen!
  • Heben Sie den Ball auf, sobald Sie keinen Stablefordpunkt mehr auf diesem Loch erzielen können. Beim Zählspiel muss eingelocht werden.
  • Stellen Sie die Golftasche am Grün auf der “richtigen Seite” ab!
  • Schreiben Sie die Schlagzahlen erst am nächsten Abschlag auf!
  • Gehen Sie zügig vom gerade gespielten Loch zum nächsten Abschlag und unterhalten Sie sich nicht noch auf dem Grün!
  • Halten Sie den Anschluss an den vor Ihnen spielenden Flight. Eine freie Bahn hinter Ihnen darf nicht dazu verleiten, langsamer zu spielen.
  • Lassen Sie sich nicht hetzen, aber alle haben mehr vom Spiel, wenn der Spielfluss gewahrt bleibt und ohne unangemessene Verzögerung gespielt wird. [Regel 6-7]

Die wichtigsten Regeln fassen die Publikation “Golfregeln in Frage und Antwort” und das Regelbuch “Offizielle Golfregeln 2012 – 2015” des DGV zusammen! Letztere gehören zudem in jedes Golfbag.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Spiel!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert