Rot verteidigt den Ryder-Cup im Repetal – "U51" behält den Pokal durch ein 10:10 für ein weiteres Jahr

Großer Jubel herrschte am Sonntag Nachmittag auf der Anlage des GC Repetal im Lager der Ryder-Cup-Mannschaft „U51“ unter der Regie von Captain Rainer Hanmmerschmidt. Mit einer tollen kämpferischen Leistung hatte die „rote“ Truppe ein kaum erwartetes 10:10 gegen die favorisierten „Blauen“ erreicht und damit den Pokal erfolgreich verteidigt. Bei völlig verschiedenen äusseren Bedingungen hatten die 20 Partien im Repetal stattgefunden: Während die Spieler der 8 Foursomes am Samstag keinen einzigen trockenen Faden mehr am Leib hatten, fanden die 12 Einzel am Sonntag bei hervorragenden Bedingungen statt.Ryder-Cup-Teams 2012

Bereits der Samstag endete mit einer faustdicken Überraschung, konnten doch die U-Spieler eine 5:3 Führung ins Clubhaus bringen. Doch für die Einzel am Sonntag waren die Nominierten der „Ü“ Mannschaft um ihren Leader Hermann Menne eindeutig in der Favoritenrolle. Schnell gewann sie auch sechs Einzel und lagen somit 9:5 in Front. Aber an diesem Tag trug der Golfgott rot. In teilweise hochspannenden Partien kämpften sich die Jüngeren Spiel um Spiel heran und ließen ihren Kontrahenten bis zur eigenen 10:9- Führung keine Chance mehr. Das prestigeträchtige letzte Spiel zwischen den beiden Kapitänen entschied dann zwar Hermann Menne zu seinen Gunsten, der von ihm erkämpfte 10 Punkt für die „Blauen“ änderte aber nichts mehr an der Tatsache, dass „Rot“ – die als Titelverteidiger „lediglich“ einen Gleichstand benötigten – jubeln durfte. In einer kurzen Ansprache bedankten sich beide Kapitäne bei ihren Spielern für die gezeigten Leistungen auf dem Platz und vor allem bei den Spielerfrauen für die tolle Bewirtung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.